Gesellschaft

Hier können Sie auf alle Gesellschaftsmitteilungen zugreifen.

JAHRGANG: 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 |
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

INFORMATIONEN AUS DER GESELLSCHAFT
Ausgabe: 01/2021
Ergebnisse der Leserbefragung der OUP

Die OUP ist in Form der Orthopädischen Praxis erstmals 1965 erschienen. Viele von uns hat die Zeitschrift seit der Weiterbildung begleitet. Mit dem Deutschen Ärzteverlag steht ein Partner an der Seite der VSOU, welcher ständig an einer Verbesserung der Zeitschrift interessiert ist. Im Rahmen dieses Prozesses erfolgte eine Leserbefragung. Es wurden 1380 Mitglieder zur Leserbefragung eingeladen (über Printanzeige, Mailing, Editorial). Der Rücklauf betrug nahezu 30 %. Davon antworteten 96 % der Teilnehmer aufgrund des Einladungslinks (Mailing).

  • 85 % der Teilnehmer war männlich und der Großteil (38 %) über 60 Jahre alt, damit ist der Anteil älterer Befragungsteilnehmer überproportional hoch. Die meisten der Befragten arbeiten in einer Klinik (44 %), 36 % in einer Einzel- oder Gemeinschaftspraxis.
  • Die überwiegende Mehrheit der Befragten (98 %) kennen die OUP gut und haben die OUP schon einmal in der Hand gehabt.
  • Fast zwei Drittel der Befragten haben alle die letzten 6 Ausgaben gelesen. Für 87 % ist die 6-jährliche Erscheinungsweise genau richtig.
  • Die wissenschaftlichen und aktuellen Themen werden von mehr als 95 % als interessant oder sehr interessant eingestuft.
  • Annähernd die Hälfe der
    Befragten möchte mehr über „Sportorthopädie“ und „Knie/Gonarthrose“ lesen.
  • Im Originaltext soll an dieser Stelle die Tabelle eingefügt werden. Das Angebot von CME-Fortbildungs artikeln in der OUP wäre für 65 % der Befragten grundsätzlich interessant, für 26 % davon sogar ganz besonders interessant. Momentan wäre das Interesse auch deshalb recht groß, da Präsenzveranstaltungen bedingt durch die Corona-Schutzmaßnahmen ausfallen. Außerdem wird als Vorteil der geringere Zeitfaktor genannt, ebenso wie die dadurch eingesparten Reisekosten.
  • Für 94 % ist die Aufmachung der OUP aktuell. Für 98 % der Befragten informativ und für 84 % praxisorientiert.
  • Die Lesbarkeit erhält die Durchschnittsnote 1,7, die Titelseite erhält die Note 1,9 und das Layout ebenfalls 1,9.
  • 77 % kennen die Online-Ausgabe nicht. Von den Personen, die die Online-Ausgabe kennen, nutzen die meisten Befragten (47 %) diese Ausgabe nur gelegentlich.
  • Das PDF-Angebot wird wenig genutzt: 12 % gelegentlich, 14 % selten und 68 % nutzen dieses Angebot nie.
  • Für den Erhalt eines e-Newsletters würden sich 52 % interessieren.

» kompletten Artikel lesen