Gesellschaft

Hier können Sie auf alle Gesellschaftsmitteilungen zugreifen.

JAHRGANG: 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 |
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

INFORMATIONEN AUS DER GESELLSCHAFT
Ausgabe: 03/2020 - Hartmut Bork
Aktuelle Aspekte zu Zugang und Therapie in der Rehabilitation

Hartmut Bork

Vernetzung und Zugang
zur Rehabilitation

Die Einführung von diagnosebezogenen Fallgruppen mit zunehmend verkürzten Liegezeiten hat Akutmedizin und Rehabilitation nach orthopädisch-unfallchirurgischen Eingriffen am Haltungs- und Bewegungsapparat in den letzten Jahren enger zusammengeführt, aber auch in den nachbehandelnden Rehabilitationseinrichtungen den ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Behandlungsaufwand je nach versorgtem Patientenklientel erhöht. Zwar versucht man mit Fast Track Konzepten gerade beim künstlichen Gelenkersatz einerseits durch Aufklärung, ein optimiertes Patient blood management, Anwendung muskelschonender Operationstechniken, einer die Frühmobilisierung ermöglichenden Schmerztherapie und den Verzicht auf Wunddrainagen den Behandlungspfad weiterhin zu optimieren und zu verkürzen, jedoch gelingt dies bei Patienten mit multiplen Komorbiditäten und einer dadurch herabgesetzten kardiopulmonalen Einschränkung der körperlichen Belastbarkeit, bei Polytraumatisierten und Patienten nach septischen Operationen und Amputationen oftmals nur unzureichend. Vielfach benötigen diese Patienten weiterhin ein erhöhtes Maß an ärztlicher Aufmerksamkeit und Kontrolle mit einer engmaschigen schmerztherapeutischen mitunter auch psychologischen Begleitung, der Beobachtung postoperativ pathologisch veränderter Laborparameter und kardiopulmonaler Auffälligkeiten. Dies gilt auch für betagte Patienten. Nicht jeder alte Patient ist geriatrisch. Dennoch ist bei betagten Patienten häufig mit einem erhöhten Betreuungsaufwand und einem längeren Rehabilitationsverlauf zu rechnen. Oft besteht ein erheblicher Pflege- und individueller Therapiebedarf, da die Fähigkeit an Gruppentherapien teilzunehmen bei diesem Patientenklientel wenige Tage postoperativ begrenzt ist. Im Rahmen nosokomial erworbener Infektionen müssen Patienten mitunter auch isoliert werden, was den organisatorischen und materialtechnischen Rehabilitationsaufwand zusätzlich erhöht.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2020 - Ingo Marzi - Peter P. Schmittenbecher
Prävention und Management von Komplikationen nach Frakturen im Kindesalter

Peter P. Schmittenbecher, Ingo Marzi

Peter P. Schmittenbecher: Kinderchirurgische Klinik, Klinikum Karlsruhe

Ingo Marzi: Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Frankfurt

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2020 - Stefan Middeldorf - Hans-Raimund Casser
Update CRPS

Hans-Raimund Casser, Stefan Middeldorf, Markus Walther, Christian Geber, Martin Legat

Hans-Raimund Casser, Christian Geber: DRK Scherz-Zentrum, Mainz

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2020 - Norbert Harrasser - Hartmut Stinus
VSOU 2020: Fußchirurgie update

Norbert Harrasser, Hartmut Stinus, Markus Walther

Norbert Harrasser, Markus Walther: Schön Klinik München Harlaching

Hartmut Stinus: MVZ Orthopaedicum Northeim

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2020 - Rüdiger von Eisenhart-Rothe - Claudio Glowalla
Robotik in der Orthopädie

Claudio Glowalla, Rüdiger von Eisenhart-Rothe, Rainer Burgkart

Technische Universität München, Fakultät für Medizin, Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Sportorthopädie, Klinikum rechts der Isar

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2020 - Axel Malischewski - Florian Völlner
Reisebericht USA Fellowship 2020

Nach erfolgreicher Bewerbung um das 1. USA-Reisestipendium 2020 der VSOU war es nun an uns, Dr. Axel Malischewski (BG Klinik Ludwigshafen) und Dr. Florian Völlner (Universität Regensburg), die Organisation anzugehen. Die Reise sollte in der Mayo-Clinic in Rochester (Minnesota) beginnen und über das Hospital for Special Surgery (HSS) in New York City nach Orlando (Florida) zum Kongress der American Academy of Orthopaedic Surgeons (AAOS) 2020 führen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2020 - Gunter Spahn - Christoph Becher
Update Knorpeltherapie

Gunter Spahn, Christoph Becher, Svea Faber, Johannes Zellner

Prof. Dr. Gunter Spahn, Praxisklinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Universitätsklinikum Jena, Eisennach

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2020
Preisverleihung

Herausgeber, Schriftleiter und der Vorstand der VSOU haben einen Beitrag aus dem Themenheft „Rheumatologie im orthopädischen Fachgebiet“ (5-2019) ausgewählt für den OUP Jahresbestpreis. Der prämierte Beitrag mit dem Titel „Moderne Standards der medikamentösen Behandlung entzündlich-rheumatischer Krankheitsbilder“ stammt aus der Feder von Dr. Uwe Schwokowsky aus Ratzeburg, Leiter des Referats Orthopädische Rheumatologie des BVOU.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2020
Einladung zur 69. Jahrestagung der VSOU

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir bedauern sehr, dass die VSOU Jahrestagung 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte. Noch bedauerlicher ist es für die Präsidenten Peter Biberthaler und Rüdiger von Eisenhart-Rothe und deren Teams, die viel Zeit, Mühe und Herzblut in die Vorbereitung investiert haben. Aber es gilt, nach vorne zu schauen und da blinzelt auch schon die Jahrestagung 2021 um die Ecke, zu der wir Sie bereits jetzt herzlich einladen möchten.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2020
Antrag zur Änderung der Satzung der VSOU

Bisheriger Wortlaut § 2

§ 2 Zweck und Aufgaben

(1) Der Verein hat das Ziel, die Fort- und Weiterbildung sowie den wissenschaftlichen und praktischen Erfahrungsaustausch im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie und seiner Grenzgebiete zu fördern.

» kompletten Artikel lesen