Aktuelles

Hier können Sie auf alle Neuigkeiten aus Industrie und Handel zugreifen.

JAHRGANG: 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 |
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

INDUSTRIE UND HANDEL
Ausgabe: 05/2017
Hand in Hand in die Zukunft

Ottobock kauft BeBionic von Steeper

Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung hat Ottobock sein Portfolio um eine multiartikulierte Hand erweitert. BeBionic heißt das Produkt, das ab sofort vom britischen Medizintechnikunternehmen Steeper in die Ottobock Produktpalette übergeht. „Mit dieser Erweiterung beschreiten wir weiter als Technologieführer den Innovationspfad“, sagt Professor Hans Georg Näder, Vorsitzender der Geschäftsführung und Geschäftsführender Gesellschafter der Ottobock HealthCare GmbH. Damit baut das Duderstädter Unternehmen seine führende Marktposition in der Armprothetik weiter aus. Zugleich bietet es sowohl dem Anwender als auch dem Techniker ein neues Segment und füllt eine Lücke im Produktportfolio.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 05/2017
LumboTrain-Folgestudie beweist erneut Wirkung

Bauerfeind

Die erste Studie zur Rückenbandage LumboTrain belegte bereits ihre muskelaktivierende Wirkung bei gesunden Patienten. Jetzt wiederholte PD Dr. med. Christoph Anders am Uniklinikum Jena in einer Folgestudie den Beweis bei Patienten mit unspezifischem Rückenschmerz.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 07-08/2017
Spinraza erhält als erste Therapie der spinalen Muskelatrophie (SMA) die Zulassung in Europa

Biogen

Die Europäische Kommission hat die Marktzulassung für Spinraza (Nusinersen) zur Behandlung der 5q-assoziierten spinalen Muskelatrophie (5q-SMA) für ein breites Spektrum an SMA-Patienten erteilt.1 Die 5q-SMA ist die häufigste Form der SMA, auf die ca. 95 Prozent aller SMA-Fälle entfallen.2 Nusinersen ist die erste in der Europäischen Union (EU) zugelassene Therapie der SMA – einer seltenen Erkrankung, die zu den häufigsten genetisch bedingten Todesursachen bei Säuglingen zählt. Sie ist durch eine fortschreitende, mit Behinderungen einhergehende Muskelschwäche gekennzeichnet. Die Prüfung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) erfolgte im Rahmen eines beschleunigten Beurteilungsverfahrens, das den Zweck hat, Patienten mit ungedecktem Behandlungsbedarf einen schnelleren Therapiezugang zu ermöglichen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 07-08/2017
Neues PALAMIX Vakuummischsystem für Knochenzement optimiert die OP-Organisation in der Orthopädie

Heraeus Medical

Effizientere OP-Organisation bei Hüft- und Kniegelenkoperationen sowie mehr Sicherheit und Komfort für das medizinische Fachpersonal und Patienten – dies sind nur einige Vorteile des neuen PALAMIX Vakuummischsystems von Heraeus
Medical. Mit der neuen Generation werden das Mischen und die Applikation von Knochenzement zur dauerhaften Verankerung der Hüft- oder Kniegelenkprothesen noch einfacher und komfortabler.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 07-08/2017
Optimierung der dualen Wirkung von Hyaluronsäure

Bei degenerativen Gelenkveränderungen sollte, je früher, desto besser, interveniert und ein weiterer Schaden verhindert werden. Eine Option, die sich bei immer mehr Gelenken und insbesondere auch bei sportlich bedingten Knorpelschäden als sinnvoll und wirksam erwiesen hat, ist die Therapie mit Hyaluronsäuren. Mit Hymovis® steht hierzu ein modernes Hyaluron-Präparat zur Verfügung, dessen patentierte 3D-Struktur die positiven Eigenschaften von kurz- und langkettigen Präparaten miteinander vereint.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 09/2017
EQT beflügelt Weltmarktführer Ottobock auf seinem Wachstumspfad

Ottobock

Das schwedische Private Equity-Unternehmen EQT übernimmt 20 Prozent an der Otto Bock HealthCare GmbH und wird damit der erste familienfremde Anteilseigner in 98 Jahren Firmengeschichte. Die Investitionsvereinbarung haben beide Parteien am 24. Juni am Stammsitz in Duderstadt unterschrieben. Die restlichen 80 Prozent bleiben weiterhin in den Händen der Otto Bock Holding GmbH & Co. KG, die zu 100 Prozent der Familie Näder gehört. EQT entsendet einen Vertreter in den sich formierenden zehnköpfigen Aufsichtsrat von Ottobock. „Wir verbinden die Dynamik von Ottobock als Weltmarktführer in der technischen Orthopädie mit EQT als führendem europäischen Investor im Medtech-Bereich mit umfassender Expertise und einer starken Bindung an die schwedische Industriellenfamilie Wallenberg“, so Prof. Hans Georg Näder, Vorsitzender der Geschäftsführung der Otto Bock Holding GmbH & Co. KG. EQT hat sich in einem sorgfältigen Bieterverfahren überzeugend gegen eine Reihe anderer internationaler Topinvestoren durchgesetzt. „Basierend auf unserer Expertise in der Medizintechnik ist EQT einer der aktivsten Investoren auf diesem Sektor und wird ein strategischer Partner für Prof. Näder, das Management und das Unternehmen sein“, sagt Marcus Brennecke, der von München aus die Region Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) für EQT verantwortet. Ottobock verfolgt im Rahmen der Strategie „Roadmap 22“ einen ambitionierten Wachstumspfad in den Bereichen Prothetik, Orthetik, Human Mobility und Medical Care. Auf diesem Weg wird das Familienunternehmen nun von der Investorengruppe EQT unterstützt. Das Geld aus der Transaktion kommt überwiegend dem Unternehmen zugute und dient der weiteren Finanzierung des Wachstums etwa durch Akquisitionen wie jüngst bebionic und BionX. Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die Kartellbehörden. Der Abschluss, das sogenannte Closing, soll im zweiten Halbjahr erfolgen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 09/2017
Jetzt am Start: Neue Bandagenlinie Push Sports auf dem Markt

Ofa Bamberg

Push Sports – das sind 100-prozentige Sportprodukte mit voller medizinischer Wirksamkeit. Ab August bietet Ofa Bamberg damit ein neues Sortiment verschreibungsfähiger Sportbandagen. Zugeschnitten auf die sportliche Dynamik, geben sie präzisen Halt bei maximaler Bewegungsfreiheit. Seit über 30 Jahren steht die Ofa-Tochter Push für innovative Bandagen- und Orthesenlösungen. In Zusammenarbeit mit Sportmedizinern und Athleten ist nun Push Sports entstanden: echte Spezialbandagen für den Sport. Ob akut oder präventiv – Push Sports bietet volle medizinische Wirksamkeit. Daher sind die sechs Bandagen für Knie, Knöchel, Hand und Ellenbogen auch verschreibungsfähig. Highlight der neuen Produktlinie ist die Push Sports Knöchelbandage Kicx, die mit Fokus auf Fußballer entwickelt wurde. Angelehnt an das Tape-Prinzip, schützt ein funktionales Bandsystem effektiv vor Inversionsbewegungen. Minimaler Materialeinsatz im Bereich des Spanns gewährleistet ein sicheres Ballgefühl. Daneben umfasst die neue Produktlinie fünf weitere durchdachte Produkte: Die Push Sports Patellabandage entlastet die Kniescheibe, die Ellenbogenbandage Epi bei Tennis- oder Golfer-Ellenbogen. Die Daumenbandage schützt das Daumengrundgelenk nach Verletzungen, während Knie- und Handgelenkbandage gezielte Stabilität geben. Alle Push Sports Bandagen unterstützen die Gelenke genau dort, wo es nötig ist. Sporttypische Bewegungen bleiben uneingeschränkt möglich. Durchdachter Materialeinsatz macht die Bandagen ultradünn. Sie können problemlos in Schuhen oder unter der Kleidung getragen werden. Antirutsch-Elemente sorgen für sicheren Sitz, atmungsaktive Materialien für ein optimales Hautklima. Ob zur Vorbeugung, bei Überlastung oder nach Verletzungen – Push Sports gibt die Freiheit für sicheren und gesunden Sport.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 09/2017
2 in 1-Kombinationspräparat zur Schmerzlinderung bei Arthrose

Mit Cingal® steht die erste One-Shot-Therapie mit einer Kombination aus Hyaluronsäure und Cortison für alle Synovialgelenke zur Verfügung. In dem Präparat wurde quervernetzte, hochkonzentrierte Hyaluronsäure mit optimalem Molekulargewicht mit einem bewährten entzündungshemmenden Cortison kombiniert, was eine sofortige und langanhaltende Schmerzlinderung ermöglicht. Eine aktuelle Studie an Gonarthrose-Patienten belegte die unmittelbare signifikante Schmerzreduktion. Die schmerzlindernde Wirkung blieb bis zum Studienende bestehen und betrug in der 26. Woche 72 % gegenüber dem Ausgangswert [1].

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2017
Unterstützung der Ausbildung albanischer Orthopädie-TechnikerLehrlinge

SPORLASTIC

Die Medizinische Nothilfe Albanien e.V. (MNA) schult und bildet Orthopädie-Techniker, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter und Heilpädagogen in Albanien aus. Ziel ist es die Qualität von rehabilitativen Diensten zu steigern und die Lebensqualität betroffener Menschen zu verbessern. So wird gleichzeitig auch die Entwicklung des Gesundheitssystems in Albanien unterstützt. Durch die MNA können Patienten unter anderem individuell angefertigte Prothesen, Orthesen und andere orthopädischen Hilfsmittel, sowie notwendige Operationen erhalten.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2017
Generation Change 4.0: Umschalten auf Zukunft

Ottobock

Prof. Hans Georg Näders jüngste Tochter Georgia wird zukünftig die Familie im sich gerade formierenden Aufsichtsrat von Ottobock vertreten. Die Otto Bock HealthCare GmbH steht vor der Umwandlung in eine SE & Co. KGaA. Konsequenterweise wird Georgia Näder zudem in die Geschäftsführung der Otto Bock Holding GmbH & Co. KG berufen. Die Holding hält 80 Prozent an der Otto Bock HealthCare GmbH und gehört zu 100 Prozent der Familie Näder. Georgia (20) studiert zurzeit Business & Marketing in Barcelona. Näders ältere Tochter Julia (26) wird in den Vorstand der Ottobock Global Foundation berufen. Sie absolviert gerade im Rahmen ihres BWL-Studiums ein Praktikum bei Ottobock in Argentinien. Nach fast drei Jahrzehnten in der Rolle des CEO übernimmt Prof. Hans Georg Näder als Chairman of the Board in der zukünftigen Ottobock SE & Co. KGaA den Vorsitz des Verwaltungsrats. Als CEO startet am 15. Januar 2018 Dr. Oliver Scheel.

» kompletten Artikel lesen