Aktuelles

Hier können Sie auf alle Neuigkeiten aus Industrie und Handel zugreifen.

JAHRGANG: 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 |
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

INDUSTRIE UND HANDEL
Ausgabe: 02/2017
FebruarMärzAprilMaiJuniQuartalsweise

16.–18. Februar 2017 in
Münster

Thema: Refixation Update 2017 – XV. Schulteroperationskurs

Ort: Mövenpick Hotel Münster

Anmeldung/Information:

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 11/2017
Frank Stäbler kämpft sich mit Sporlastic an die Weltspitze zurück

Sporlastic

Der 28– jährige Ringer Frank Stäbler aus Musberg gewann sensationell Gold bei der Weltmeisterschaft in Paris 2017. Nach sechs kräftezehrenden Kämpfen innerhalb von nur zehn Stunden machte Stäbler seinen zweiten WM-Titel im griechisch römischen Stil nach 2015 perfekt. Mit dem Triumph in Paris bricht Stäbler zudem einen deutschen Rekord! Er ist der erste deutsche Ringer, der zwei WM-Gürtel in zwei unterschiedlichen Gewichtsklassen (66 kg und 71 kg) gewann – und das innerhalb von nur zwei Jahren. Doch betrachtet man die letzten beiden Jahre des Sportlers sieht man, dass hinter jedem Erfolg Rückschläge, Tränen und harte Arbeit stecken. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2015 ging Stäbler ambitioniert in die Vorbereitung für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Stäbler musste mehr denn je an seine Grenzen gehen und war bestens vorbereitet. Doch bei seiner letzten Trainingseinheit vor dem Abflug verletzte sich Stäbler schwer am Sprunggelenk, die Diagnose: Syndesmosebandriss. Olympia war vorbei, bevor es überhaupt begonnen hatte. „Wer mich kennt weiß, dass aufgeben keine Lösung für mich ist. Olympia war mein großes Ziel und ich wollte mir selbst etwas beweisen“, so Stäbler. So kam es auch: Stäbler trat trotz Verletzung bei den Olympischen Spielen in Rio an. „Meine Gegner wussten zu diesem Zeitpunkt nichts von meiner schweren Verletzung. Eine große Hilfe während den Wettkämpfen war die Sprunggelenksbandage Fibulotabe von Sporlastic. Die Schmerzen waren zwar nicht weg, aber ich konnte deutlich mehr Belastung auf meinen Fuß geben“, so Stäbler. Am Ende reichte es zu einem achtbaren siebten Platz. Doch das große Ziel Olympiasieger zu werden war nicht erreicht und die Enttäuschung war groß.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2017
Generation Change 4.0: Umschalten auf Zukunft

Ottobock

Prof. Hans Georg Näders jüngste Tochter Georgia wird zukünftig die Familie im sich gerade formierenden Aufsichtsrat von Ottobock vertreten. Die Otto Bock HealthCare GmbH steht vor der Umwandlung in eine SE & Co. KGaA. Konsequenterweise wird Georgia Näder zudem in die Geschäftsführung der Otto Bock Holding GmbH & Co. KG berufen. Die Holding hält 80 Prozent an der Otto Bock HealthCare GmbH und gehört zu 100 Prozent der Familie Näder. Georgia (20) studiert zurzeit Business & Marketing in Barcelona. Näders ältere Tochter Julia (26) wird in den Vorstand der Ottobock Global Foundation berufen. Sie absolviert gerade im Rahmen ihres BWL-Studiums ein Praktikum bei Ottobock in Argentinien. Nach fast drei Jahrzehnten in der Rolle des CEO übernimmt Prof. Hans Georg Näder als Chairman of the Board in der zukünftigen Ottobock SE & Co. KGaA den Vorsitz des Verwaltungsrats. Als CEO startet am 15. Januar 2018 Dr. Oliver Scheel.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 05/2017
Hand in Hand in die Zukunft

Ottobock kauft BeBionic von Steeper

Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung hat Ottobock sein Portfolio um eine multiartikulierte Hand erweitert. BeBionic heißt das Produkt, das ab sofort vom britischen Medizintechnikunternehmen Steeper in die Ottobock Produktpalette übergeht. „Mit dieser Erweiterung beschreiten wir weiter als Technologieführer den Innovationspfad“, sagt Professor Hans Georg Näder, Vorsitzender der Geschäftsführung und Geschäftsführender Gesellschafter der Ottobock HealthCare GmbH. Damit baut das Duderstädter Unternehmen seine führende Marktposition in der Armprothetik weiter aus. Zugleich bietet es sowohl dem Anwender als auch dem Techniker ein neues Segment und füllt eine Lücke im Produktportfolio.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 11/2017
Inhixa: Erstes Enoxaparin-Biosimilar zur Antikoagulation steht jetzt in Deutschland zur Verfügung

Techdow

Mit der Markteinführung von Inhixa zum 15. August 2017 gibt es nun das erste von der europäischen Zulassungsbehörde EMA zugelassene Enoxaparin-Biosimilar in Deutschland. Dieses hat aufgrund seiner komplexen Strukturen eine Sonderstellung im Bereich der Biosimilars: Durch die biologische Diversität von Heparin ist der Anspruch an Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit besonders hoch. Im Gegensatz zu Generika müssen Biosimilars nicht nur erhöhte Anforderungen bei der Zulassung erfüllen, auch der Aufwand für die Entwicklung, Zulassung und Herstellung ist deutlich größer.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 11/2017
Innovative Knöchelversorgung: Prävention und Therapie nach demTape-Prinzip

Ofa Bamberg

Als einer der Vorreiter der funktionellen Sprunggelenk-Therapie entwickelt Push seit über 30 Jahren außergewöhnliche Bandagen- und Orthesenlösungen. Ab sofort bietet die niederländische Ofa-Tochter mit Push Sports eine neue Bandagenlinie, die genau auf die Bedürfnisse von Sportlern zugeschnitten ist.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 01/2017
JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniQuartalsweise

19.–21. Januar 2017 in Berlin

Thema: DGOOC Kurs 2017 – Wirbelsäule

Ort: Aesculap Akademie im Langenbeck-Virchow-Haus & Anatomie der Charité Campus Mitte, Berlin

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 09/2017
Jetzt am Start: Neue Bandagenlinie Push Sports auf dem Markt

Ofa Bamberg

Push Sports – das sind 100-prozentige Sportprodukte mit voller medizinischer Wirksamkeit. Ab August bietet Ofa Bamberg damit ein neues Sortiment verschreibungsfähiger Sportbandagen. Zugeschnitten auf die sportliche Dynamik, geben sie präzisen Halt bei maximaler Bewegungsfreiheit. Seit über 30 Jahren steht die Ofa-Tochter Push für innovative Bandagen- und Orthesenlösungen. In Zusammenarbeit mit Sportmedizinern und Athleten ist nun Push Sports entstanden: echte Spezialbandagen für den Sport. Ob akut oder präventiv – Push Sports bietet volle medizinische Wirksamkeit. Daher sind die sechs Bandagen für Knie, Knöchel, Hand und Ellenbogen auch verschreibungsfähig. Highlight der neuen Produktlinie ist die Push Sports Knöchelbandage Kicx, die mit Fokus auf Fußballer entwickelt wurde. Angelehnt an das Tape-Prinzip, schützt ein funktionales Bandsystem effektiv vor Inversionsbewegungen. Minimaler Materialeinsatz im Bereich des Spanns gewährleistet ein sicheres Ballgefühl. Daneben umfasst die neue Produktlinie fünf weitere durchdachte Produkte: Die Push Sports Patellabandage entlastet die Kniescheibe, die Ellenbogenbandage Epi bei Tennis- oder Golfer-Ellenbogen. Die Daumenbandage schützt das Daumengrundgelenk nach Verletzungen, während Knie- und Handgelenkbandage gezielte Stabilität geben. Alle Push Sports Bandagen unterstützen die Gelenke genau dort, wo es nötig ist. Sporttypische Bewegungen bleiben uneingeschränkt möglich. Durchdachter Materialeinsatz macht die Bandagen ultradünn. Sie können problemlos in Schuhen oder unter der Kleidung getragen werden. Antirutsch-Elemente sorgen für sicheren Sitz, atmungsaktive Materialien für ein optimales Hautklima. Ob zur Vorbeugung, bei Überlastung oder nach Verletzungen – Push Sports gibt die Freiheit für sicheren und gesunden Sport.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 06/2017
JuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberQuartalsweise

15.–17. Juni 2017 in Flüeli-Ranft bei Luzern (Schweiz)

Thema: 19. Kurs zur Analyse und
Korrektur von Beindeformitäten

Ort: Jugendstil-Hotel Paxmontana

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2017
Kniebandage Genu-HiT + Comfort

Sporlastic

Die extraweite Kniebandage Genu-HiT + Comfort von
Sporlastic bietet ein zusätzliches zirkuläres Silikonhaftband, das mit seiner genoppten Innenseite für optimale Haftung auf der Haut sorgt. Diese Eigenschaft macht die Bandage ideal auch für sportlich aktive Patienten – zum Beispiel beim Wintersport. Hier liefert die Bandage gleichzeitig zusätzliche Stabilität fürs Knie, die im Sport besonders gefragt ist. Eine weitere Stärke der Bandage, die sie für den Sport attraktiv macht, ist ihre Rutschfestigkeit.

» kompletten Artikel lesen