Aktuelles

Hier können Sie auf alle Neuigkeiten aus Industrie und Handel zugreifen.

JAHRGANG: 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 |
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

MEDIEN
Ausgabe: 12/2014
AE-Manual der Endoprothetik: Ellenbogen

Die Reihe der AE-Manuale der Endoprothetik umfasst natürlich einen Band zu Hüfte, Knie, Schulter, Fuß und Sprunggelenk und – jetzt neu erschienen – auch zum Ellenbogen, der immer mehr in die Mitte unserer therapeutischen Aufgaben rückt, nicht nur in der orthopädischen Rheumatologie, sondern auch in der akuten Traumatologie und natürlich bei Tumoroperationen. Dennoch bleibt es der am seltensten durchgeführte Gelenkersatz der großen Gelenke. Es ist sicherlich eine technisch sehr anspruchsvolle Operation, die dem Erfahrenen vorbehalten bleiben sollte.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2014
Bandscheibenbedingte Erkrankungen

Schon in der 6. Auflage erscheint dieser Klassiker, der von Jürgen Krämer begründet wurde. Alles Wissenswerte zum Thema Bandscheibe ist in dem Buch in aktualisierter Auflage enthalten: über Anatomie und Biomechanik, orthopädische, internistische und neurologische, gutachterliche Fragen, diagnostische und therapeutische Maßnahmen, sowie sinnvolle Rehabilitation und Prophylaxe. Die 6. Auflage ist gründlich überarbeitet, enthält eine ganze Reihe von neuen Erkenntnissen und insbesondere auch ausführliche Angaben zum Zusammenspiel zwischen Wirbelsäule und Psyche, Schmerzentstehung und Chronifizierung. Ein Klassiker, den man kennen und gelesen haben sollte, wenn man sich mit bandscheibenbedingten Erkrankungen beschäftigt. Insgesamt immer noch recht kompakt und sehr hilfreich.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 12/2014
Basis OPs – Top 20 in der orthopädischen Chirurgie

Ob diese hier ausgewählten 20 Operationen wirklich wichtig in der orthopädischen Chirurgie sind, hängt ein bisschen von der Spezialisierung und dem Ausbildungsstand ab. In jedem Fall sind hier von den Herausgebern und den Autoren 20 wichtige Krankheitsbilder von Anatomie über diagnostische Verfahren, Indikationsstellung, Operationsvorbereitung, Durchführung und Nachbehandlung einschließlich Komplikationen sehr praxisnah dargestellt. Hier liegt sicher ein Verdienst dieses Buchs, das der/die junge, in Weiterbildung befindliche Assistent/Assistentin sich einerseits schon einmal theoretisch gründlich informieren und vorbilden kann, falls er/sie solch ein Krankheitsbild unter Assistenz, vielleicht auch das erste Mal, operieren darf. Andererseits ist die Zusammenstellung auch für den Erfahrenen sehr interessant, da man seine eigenen Prozesse damit nochmal überprüfen kann. Man muss nicht immer einer Meinung mit den Autoren sein, und hauseigene Standards sind sicherlich auch oft sehr sinnvoll gewählt, aber hier hat man, beginnend von Omarthrose und Schulterregion über Coxarthrose und Erkrankungen im Hüftbereich sowie die wesentlichen Krankheitsbilder rund um das Knie von Gonarthrose über Kreuzbandläsion bis hin zu Knorpelschädigungen, eine Vielzahl von immer korrekt abgehandelten Vorgaben von Anatomie bis Nachbehandlung und Komplikationen gewählt. Natürlich werden auch das Sprunggelenk und der Fuß noch der Bedeutung entsprechend gut gewürdigt.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2014
Berufskrankheit Bandscheibenbedingte Erkrankung der Lendenwirbelsäule (BK 2108)

Auch 20 Jahre nach Einführung der BK 2108 ist die Begutachtung teilweise schwierig und anspruchsvoll, und die Grundlagen dieser Berufskrankheit werden hinterfragt. Angesichts dieses Hintergrunds stellt das Werk in hervorragender Weise die medizinischen und rechtlichen Grundlagen dar und greift die Ergebnisse der Deutschen Wirbelsäulenstudie auf, einer der umfangreichsten Untersuchungen zu dieser Thematik. Von besonderer Bedeutung ist die rechtliche Bewertung, die die Autoren Bieresborn sowie Grosser vornehmen, die sich auch kritisch mit der Aussagekraft der Deutschen Wirbelsäulenstudie auseinandersetzen und damit eine wichtige Orientierung für die Bewertung liefern. Abgerundet wird das Buch mit einer praxisorientierten Bewertung von Herrn Schröter.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 07-08/2014
Bildatlas operative Zugangswege Orthopädie, Unfallchirurgie

Als ich dieses Buch über die operativen Zugangswege durchgearbeitet habe, war ich von Anfang an begeistert über die Praxisnähe und die hervorragende Idee, erstklassige anatomische medizinische Zeichnungen mit intraoperativen Fotografien zu kombinieren. Dies ist wirklich äußerst hilfreich für den Operateur.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 06/2014
Knie aktiv

Konservative Therapie ist ein wesentlicher Bestandteil der orthopädisch-unfallchirurgischen Tätigkeit. Auch die konservative Vorbereitung vor Operationen und die Nachbehandlung nach Operationen, insbesondere dem Gelenkersatz, gehören essenziell dazu.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2014
Messverfahren und Klassifikationen in der muskuloskelettalen Radiologie

Klassifikationen vereinfachen den Informationsaustausch und sind die Voraussetzung für eine differenzierte und leitliniengerechte Behandlung. Oft zeigt erst die standardisierte Messung die Grenze zwischen gesund und pathologisch. Dieses sehr gut ausgestattete Buch strukturiert die unübersichtlich hohe Zahl an Klassifikationen und ist viel mehr als eine reine Sammlung der verschiedenen Einteilungen. Neben der Gliederung in die einzelnen Körperregionen des Bewegungsapparats gibt es Kapitel zu Tumoren, Osteoporose, Knorpel, rheumatoider Arthritis, Beinachse und Skelettreifung. Ausgespart ist lediglich die Frakturlehre. In jedem der 17 Kapitel gibt es einen erklärenden Text, sehr übersichtliche Tabellen, überdurchschnittlich hochwertige Zeichnungen und Patientenaufnahmen, überwiegend Röntgenbilder, mit farbigen Markierungen. Dies unterstützt nicht nur das Verständnis, sondern erhöht auch den Spaß am Lesen. Grau unterlegte Kästen erklären die klinische Relevanz der Messung oder Klassifikation. Die Klassifikationen sind sehr gut recherchiert und mit Literaturangaben versehen. Zusammenfassend gesagt, kann man dieses Buch jedem Orthopäden und Radiologen nicht nur als Nachschlagewerk empfehlen, es macht auch Spaß darin zu blättern.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 11/2014
Muskelverletzungen im Sport

Nachdem 2010 die erste Auflage rasch ausverkauft war, liegt nun eine zweite, überarbeitete Auflage der einzigartigen Monografie „Muskelverletzungen im Sport“ vor. Herausgeber Dr. Müller-Wohlfahrt ist als Mannschaftsarzt des Teams von Bayern München und der Deutschen Nationalmannschaft bekannt und verfügt über große Erfahrung in der Diagnostik und Therapie von Muskelverletzungen, die vor allem im Fußball in hohem Umfang auftreten.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 12/2014
Neuromodulation in der Schmerztherapie

Immer wieder wird kritisiert, dass in den letzten Jahren die Zahl der Operationen an der Wirbelsäule stark angestiegen ist. Nicht wenige Ärzte und Patienten fragen, ob dies denn alles immer notwendig ist und ob es nicht Alternativen zu diesen großen Wirbelsäuleneingriffen gibt.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 07-08/2014
Operative Zugangswege in Orthopädie und Traumatologie

Dieses wunderbare Standardwerk über operative Zugangswege in Orthopädie und Traumatologie liegt seit 2013 in einer 4. überarbeiteten Auflage vor, herausgegeben von Kerschbaumer, Weise und Wirth.

» kompletten Artikel lesen