Aktuelles

Hier können Sie auf alle Neuigkeiten aus Industrie und Handel zugreifen.

JAHRGANG: 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 |
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

MEDIEN
Ausgabe: 10/2016
Amputation und Prothesenversorgung

Acht Jahre nach der letzten Ausgabe liegt jetzt die vierte Auflage des Buchs mit einem Zuwachs von über 200 Seiten, gut 100 Abbildungen und 550 Literaturzitaten vor, herausgegeben durch das neue Autorenteam: Bernhard Greitemann, Lutz Brückner, Michael Schäfer und René Baumgartner. In dieser aktuellen vierten Auflage führen die Autoren das Grundanliegen der Buchbegründer René Baumgartner und Pierre Botta erfolgreich und nahtlos fort, die wichtigen, aber auch stets schwierigen Themen von Amputation und Prothesenversorgung im Bereich der Extremitäten in einem Fachbuch darzustellen. Dem Autorenteam ist es gelungen, die untrennbare Einheit der Amputationschirurgie und der Prothesenversorgung für die therapeutische Strategie hervorzuheben. Aber auch umfassende Aussagen zur Ätiologie und zur Indikationsstellung sowie zu den Möglichkeiten der modernen Orthopädietechnik und der wichtigen rehabilitativen Nachbetreuung inkl. Funktionstrainings sind sehr gut eingebunden.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2016
Anatomie. Der fotografische Atlas der systematischen und topografischen Anatomie des Menschen

Anatomie ist die Grundlage vieler Dinge in unserer Arbeit, ob konservativ oder operativ. Der vorliegende fotografische Atlas der systematischen und topografischen Anatomie des Menschen ist für mich faszinierend und einzigartig. Wie im Präpariersaal findet sich hier eine exakte Darstellung der verschiedenen Regionen, Organe der Einzelstrukturen mit herausragenden Farbfotos. Das Buch besteht aus einer idealen Kombination von Präparaten, Grafiken und bildgebenden Verfahren. Ich durfte bei Prof. Rohen und Prof. Lütjen-Drecoll in Erlangen meine Anatomie-Ausbildung erfahren und nicht zuletzt haben mich die hervorragenden Anatomie-Kurse aus dieser Zeit dazu bewogen, ein operatives Fach zu ergreifen und mich mein ganzes Leben lang mit Anatomie zu beschäftigen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2016
Atlas Schulterarthroskopie

Der Atlas Schulterarthroskopie liegt bereits in der 2. Auflage vor. Das Buch ist hervorragend ausgestattet. Es finden sich anatomisch perfekte Zeichnungen, die das Verständnis für die erläuterten Dinge deutlich erleichtern. Gerade bei arthroskopisch-chirurgischer Chirurgie ist es großartig, dass man mit dem Buch eine persönliche Pin-Nummer erhält, sodass man online gehen kann und sich Video-Inhalte freischalten und anschauen kann. Bei Techniken der Schulterarthroskopie eine große Hilfe.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 05/2016
Azetabulumfrakturen

Die Herausgeber des 317-seitigen Buchs Azetabulumfrakturen aus dem Thieme Verlag, Prof. Dr. med. Michael Nerlich, Priv.-Dozent Dr. med. Michael Müller und Dr. med. Axel Gänsslen, haben Anatomie und Chirurgie, Theorie und Praxis, den Blick zurück, die Beurteilung des aktuellen Wissenstands und den Blick in die Zukunft zu diesem Thema zusammengebracht.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 07-08/2016
Checkliste Traumatologie

Wie beliebt die Checkliste ist, zeigt schon die Tatsache, dass sie inzwischen in der 8. Auflage vorliegt. Ebenso besteht auch jetzt die Möglichkeit, die Online-Platform eRef kostenlos freizuschalten, d.h., dass man mit allen gängigen Smartphones, Tablets und PCs Zugang zu diesem Buch hat.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 06/2016
Der MR-Trainer Obere Extremität

Elf Jahre nach der Erstausgabe erscheint nun der MRT-Trainer für die obere Extremität in der 2. Auflage, die deutlich erweitert wurde.

Das Werk aus der beliebten Reihe der MR-Trainer des renommierten Autors wurde komplett überarbeitet und zeigt jetzt noch anschaulichere Grafiken, Skizzen und hochwertigeres Bildmaterial, welches überwiegend von MRT-Geräten mit 3 T Feldstärke stammt.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 09/2016
Die Sportlerschulter. Diagnostik, Behandlungsmanagement, Rehabilitation

Der Schultergürtel mit dem Schultergelenk bildet eine Funktionseinheit. Durch die Funktion als Kugelgelenk und die in erster Linie rein muskuläre Stabilisierung, ergibt sich eine höhere Anfälligkeit für Verletzungen und Überlastungen der Schulter. Aufgrund ihres anatomisch und biomechanisch äußerst komplexen Aufbaus sind Diagnostik und Therapie von Schulterbeschwerden allgemein und insbesondere beim Sportler für die behandelnden Ärzte und Therapeuten eine Herausforderung.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2016
Expertise Orthopädie und Unfallchirurgie – Knie

Vor langer Zeit gab es einmal ein Buch von Werner Müller, das auch das Knie hieß, das wir alle immer wieder zur Hand genommen haben, um zu verstehen, was der große Experte uns zu sagen hatte. Manchmal haben wir in kleinen Gruppen lange darüber diskutiert, ob wir alles richtig verstanden hatten. Das neue aktuelle Buch „Knie“ von Prof. Dieter Kohn hat einen riesengroßen Vorteil: es ist verständlich geschrieben und dies trotz der Zahl der vielen hervorragend qualifizierten Autoren. Dem Buch hat es gut getan, dass ein echter Kniespezialist wie Prof. Kohn als Herausgeber fungierte und ein aktuelles Buch zum Thema Knie, das in gewissem Sinne eine Fortschreibung von Werner Müllers Buch darstellt, für uns alle zur Verfügung steht.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 01/2016
Knieendoprothetik. Indikationen, Operationstechnik, Nachbehandlung, Begutachtung

Es hat lange gedauert, bis diese 2. Auflage jetzt erschienen ist. Die Erstauflage dieses Standardwerks liegt 17 Jahre zurück. Also darf man ganz viel Neues von den 3Herausgebern bzw. Autoren erwarten. Vieles hat sich in der Knieendoprothetik in dieser Zeit getan. Darauf nehmen die Autoren außerordentlich qualifiziert Rücksicht. Sie beschäftigen sich mit der Biomechanik und Pathophysiologie des Kniegelenks, mit gelenkerhaltenden Maßnahmen, mit der immer wichtigen Frage: Welche Prothese für das Kniegelenk gibt es eigentlich? Was sollte damit am besten versorgt werden?

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2016
Kursbuch Notfallmedizin. Orientiert am bundeseinheitlichen Curriculum Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Die Notfallmedizin hat sich über die Jahre ständig weiterentwickelt. Nur mit fundierten Kenntnissen kann man den Anforderungen gerecht werden, weswegen die „Zusatzbezeichnung Notfallmedizin“ eingeführt wurde. Die Inhalte der von der Bundesärztekammer vorgegeben Voraussetzungen für die Notarzttätigkeit sind in diesem Buch ausführlich dargestellt. Zusätzlich bedarf es natürlich auch praktischer Übungen.

» kompletten Artikel lesen